Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International
HOME

Katholische Kirche: Wir kaufen Berlin eine Schule ab Wir kaufen Berlin eine Schule ab
Berliner Zeitung vom 13.03.2002

Der Streit um Privatschulen geht weiter. Spart der Senat Berlins Schulen in freier Trägerschaft aus ideologischen Gründen kaputt? Oder muss einfach jeder jetzt den Gürtel enger schnallen? Die große Diskussion in der Sendung "Live vom Alex" auf TV.Berlin.
Nur einer war nicht gekommen: Schulsenator Klaus Böger. Der SPD-Senator schwänzte die Talkrunde. Und Moderator Georg Gafron dekorierte den frei gebliebenen Stuhl mit dem Schild: "Die SPD hat keine Zeit für den Bürger."
Angetreten war dafür Sieglinde Schaub, bildungspolitische Sprecherin der PDS. "Hier geht es nicht um eine ideologische Frage. Die Schulen in freier Trägerschaft sind eine wichtige Ergänzung des öffentlichen Schulsystems", sagte sie. "Aber wie hohe Zuwendungen kann sich Berlin leisten."

Im Vergleich mit anderen Bundesländern würde Berlin bei den Zuwendungen an der Spitze liegen.
Dem widersprachen Friedrich Pongratz, Vorsitzender des Landesverbandes der Privatschulen (a.D.), und Hans-Peter Richter, Schuldezernent des Erzbistums Berlin. Ihr Argument: Mit jedem Schüler an einer Schule in freier Trägerschaft spart Berlin pro Jahr 2300 Euro. Pongratz: "Berlin darf nicht wahllos nach dem Rasenmäherprinzip streichen, sondern muss sich überlegen, welche Lösung die beste ist."
Und Richter machte Berlin ein fast unwiderstehliches Angebot. "Ich würde gerne sofort eine Schule mit 900 Schülern übernehmen." Berlin würde dadurch ab sofort rund 2 Millionen Euro pro Jahr einsparen. "Aber offensichtlich will man das nicht", so Richter enttäuscht.

 

« zurück

 

 
Akademie für Internationale Bildung GmbH    10585 Berlin-Charlottenburg, Haubachstraße 8
Tel.: (030) 347 087 54    Fax: (030) 347 086 43    eMail: info@afib-berlin.de
Druckversion dieser Seite