Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International Fachabitur an der Fachoberschule AfIB - Akademie für Internationale Bildung GmbH mit Albert-Einstein-Fachoberschule International
HOME

Flugschein mit Abitur
Abitur und Pilotenausbildung zur gleichen Zeit? Die Albert-Einstein-Fachoberschule International an der Akademie für Internationale Bildung (AfIB) macht es möglich.

Diplomatisches Magazin vom September 2005

Flugschein mit Abitur An der Albert-Einstein-Fachoberschule International kann neben vielen anderen besonderen Angeboten wie Rhetorik, Managementseminare, Fremdsprachen und Kommunikationstraining, Intuitives und Mentales Training, Segel- und Motorbootkursen, Tauchen und Rettungsschwimmen zusätzlich bis zum Abitur die Privatpilotenlizenz erworben werden. Sie ist auch die Voraussetzung für die Berufspilotenausbildung, falls eine fliegerische Karriere gewünscht wird.

Die Pilotenausbildung im Motorflug, Motorsegelflug oder auch im Ultraleicht- und Segelflug kann an der zur Schule gehörenden eigenen staatlich anerkannten Flugschule Leonardo da Vinci absolviert werden. Dieses ganzheitliche Bildungskonzept, in dem Schüler aus EU-Ländern als Inländer gelten, ist weltweit einzigartig und verspricht gute Berufschancen.

Aber auch für viele derjenigen, die keinen Pilotenschein im Blickfeld haben, ist dieses Bildungskonzept der Schule, wie sich zeigt, eine ideale Voraussetzung für einen erfolgreichen Lebensweg. Friedrich Pongratz, Akademieleiter und Direktor der Fachoberschule an der Akademie für Internationale Bildung (AfIB) ist selbst begeisterter Pilot, Fluglehrer und Ausbildungsleiter der schuleigenen Flugschule. Noch bis 2003 war er Teamchef der deutschen Nationalmannschaft im Präzisionsflug. Besonders bemerkenswert ist, dass diese einzigartige Flugschule der Akademie auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof residiert, der Berlin nach dem Krieg durch die Luftbrücke das Überleben rettete. Dort stehen die gepflegten, modern ausgerüsteten Schulungsflugzeuge Cessna, Robin Presidente 500, DA 40 und ein Oldtimer, eine Piper 18. Friedrich Pongratz, gelernter Psychologe und Soziologe, ist Schöpfer der Idee einer derart kombinierten Ausbildung, die bei den Schülern das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung einer sozialen, wirtschaftlichen und internationalen Handlungskompetenz legt. Natürlich kann jeder andere Fluginteressierte - altersunabhängig - an der soliden Flugausbildung teilnehmen. Pilotenausbildung sei zugleich Charakter- und Persönlichkeitsbildung. Das habe auch ihm auf seinem Lebensweg sehr geholfen, sagt Pongratz, der bereits als 14-Jähriger auf dem Flugplatz war.

Piloten gesucht

Der jüngste Pilot an der Schule, Alexander, hatte seinen ersten Alleinflug mit 15 und nimmt gerade jetzt mit 17 Jahren als einer der jüngsten Teilnehmer beim deutschen Bundesjugendvergleichsfliegen im September in Hamburg teil. Nebenbei bemerkt sei, dass europaweit bis zum Jahre 2010 rund 80 000 Piloten gesucht werden. Martina Schulte-Phylaktou, Diplom-Pädagogin und Jugendpsychotherapeutin sowie stellvertretende Direktorin, hat am Aufbau der Albert-Einstein-Oberschule von Beginn an prägend mitgewirkt. Mit sieben Jahren Auslandserfahrung und als stellvertretende Direktorin sieht sie in der Schule - mit oder ohne Pilotenschein - ein besonderes Sprungbrett zum Beruf. Eingangsvoraussetzungen für die Schule sind der Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung. Natürlich werden auch gerne Jugendliche aufgenommen, die das Gymnasium in der 11. oder 12. Klasse abgebrochen haben. Die Schule beginnt jeweils halbjährig im August und Februar. Den Abschluss der zweijährigen Schulzeit an der AfIB ist die staatlich anerkannte Fachhochschulreife, die den Zugang zu allen Fachhochschulen, teilweise auch den Zugang sofort zur Universität öffnet.

 

« zurück

 

 
Akademie für Internationale Bildung GmbH    10585 Berlin-Charlottenburg, Haubachstraße 8
Tel.: (030) 347 087 54    Fax: (030) 347 086 43    eMail: info@afib-berlin.de
Druckversion dieser Seite